Balance Board selber bauen

Wer nur mal ein Balance Board ausprobieren möchte und nicht sofort ein Profimodell kaufen möchte, der kann für kleines Geld sich ein Balance Board selbst bauen. Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist das bereits für unter 5 Euro machbar.

Abhängig davon ist natürlich das Material, welches man zu hause hat oder wie freundlich die Verkäufer im Baumarkt sind. Generell sollte man aber einen Blick auf das Material haben, da vor allem die Rolle eine enorm hohe Belastung erfährt und daher äußerst stabil sein sollte.

Was wird alles gebraucht?

Benötigtes Material:

Multiplex Platte (mindestens 12 mm) und den Maßen von 70 x 25 cm

Rundholz oder PVC Rohr mit ca. 10 bis 12 cm Durchmesser und einer Länge von 40cm

Holzleim

2-4 Schraubzwingen

2 Stopper mit 25 x 4 cm

 Die Hölzer kann man mit etwas Glück im Restesortiment des örtlichen Baumarkts finden. Hier kommt man meist auf nicht mal 3 Euro. Wer keine Stichsäge zu hause müsste dazu noch etwas Geld für das Zuschneiden berechnen.

Balance Board selber bauen – Bauanleitung

Das Multiplex Brett muss im ersten Schritt auf die Größe von 70 x 25 cm zugeschnitten werden.  Wenn es nicht bereits im Baumarkt auf entsprechende Maße geschnitten wurde sollte es mit einer Stichsäge kein großes Problem darstellen.

Wer jetzt keine Lust darauf hat, sich die komplette Anleitung durchzulesen, kann auch alle wichtigen Schritte im folgenden Video ansehen.

Die Stopper mit der gleichen Breite wie das Brett und etwa 3-5 cm Länge muss anschließend mit Holzleim jeweils am Ende des Board befestigt werden. Danach einfach mit den Schraubzwingen fixieren und mehrere Stunden aushärten lassen. Je nach Geschmack kann man die Ecken des Balance Boards danach abrunden oder so belassen wie es ist. Zum Abrunden empfiehlt sich die Verwendung einer Schablone. Eine alte Farbdose zum zum Beispiel garantiert eine gleichbleibende Rundung an allen Ecken. Einfach auf das Brett stellen und mit einem Bleistift die Rundung nachziehen. Mit einer Stichsäge kann nun der Markierung entlang ausgeschnitten werden und danach mit Schleifpapier feingeschliffen werden.

Optional kann die Oberfläche noch ähnlich einem Skateboard angeraut werden. Dazu verwendet man am Besten einen Epoxiharz mit einem Härtner. Dabei bitte unbedingt Handschuhe und einen Atemschutz tragen. Wenn das Harz noch frisch auftragen ist muss die komplette Oberfläche mit einem groben Mineral wie Korund bestreut werden. Das Harz dann einen Tag aushärten lassen und schon ist man bereit für den ersten Balanceakt.

Balance Board selbst bauen – die Alternative

Noch einfach geht das ganze, wenn man noch ein altes Skateboard im Keller liegen hat. Dabei einfach die Achsen abschrauben und schon hat man das Board. Als Rolle verwendet man einfach eine 3 Liter PET Flasche. Den Inhalt komplett ausleeren und bis zum absoluten Rand mit Wasser auffüllen. Sollten Luftblasen noch vorhanden sein könnte das zur Instabilität führen. Das Board einfach auf die Flasche legen und auf einem nicht zu glatten Untergrund anfangen zu balancieren. Nachstehend das Ganze nochmal in bewegten Bildern.

 

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar